1. tz
  2. München
  3. Region

Erneut tödlicher Bergunfall in Mittenwald: Wanderer rutscht aus und stürzt 200 Meter in die Tiefe

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

hubschrauber berg
Mit einem Helikopter wurde ein Notarzt zu der Absturzstelle geflogen (Symbolbild). © BRK BGL

In Mittenwald hat sich ein tragischer Bergunfall ereignet. Ein Wanderer rutschte am Höhenweg aus und stürzte 200 Meter ab. Er starb noch vor Ort.

Mittenwald – Am Höhenweg in Mittenwald hat sich am Montagvormittag, 5. September, ein tödlicher Bergunfall ereignet. Ein 65-jähriger Mann verlor dabei sein Leben. Es ist bereits der dritte tödliche Bergunfall, der sich binnen kurzer Zeit in der bayerischen Gemeinde Mittenwald ereignete.

Tödlicher Bergunfall in Mittenwald: Wanderer rutscht aus und stürzt ab

Laut Pressemitteilung der Polizei beging der 65-Jährige zusammen mit seiner 42-jährigen Begleiterin den Mittenwalder Höhenweg. Um kurz nach halb 12 kam es dann zum Unglück: Der 65-Jährige rutschte kurz nach der südlichen Linderspitze aus und fiel. Er stürzte etwa 200 Meter über steiles „fels- und grasdurchsetztes Schrofengelände“ ab, heißt es bei der Polizei.

An der Absturzstelle verläuft der Steig auf einem Grad und ist wegen des leichteren Geländes abschnittsweise ungesichert. Aus Innsbruck rückte der Rettungshubschrauber Christopherus I an, an Bord befand sich ein Notarzt. Dieser konnte für den 65-Jährigen vor Ort jedoch nichts mehr tun – er starb noch an der Absturzstelle. Der Notarzt konnte lediglich den Tod des Mannes feststellen.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen finden Sie auf Merkur.de/Garmisch-Partenkirchen.

Vier tote Bergsteiger in Mittenwald

Der verunglückte Bergsteiger stammt, wie seine Begleitung, aus Abensberg. Der Leichnam wurde inzwischen durch einen Polizeibergführer der alpinen Einsatzgruppe Garmisch-Partenkirchen in Zusammenarbeit mit der Bergwacht Mittenwald geborgen.

Bereits Mitte August war ein Münchner Bergsteiger in Mittenwald tödlich verunglückt. Und Anfang Juni stürzten zwei junge Kletterer auf der Tiefkarspitze in den Tod.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion