1. tz
  2. München
  3. Region

Zusammenstoß zweier Autos: Fünf Menschen schwer verletzt - darunter drei kleine Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leyla Yildiz

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei wurde zu einem Unfall bei Bernried gerufen. (Symbolbild) © Christoph Soeder/dpa

Bei einem schweren Unfall im Landkreis Weilheim-Schongau sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Darunter befinden sich drei kleine Kinder.

Bernried - Im Landkreis Weilheim-Schongau ist es zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem fünf Menschen schwer verletzt wurden - darunter drei kleine Kinder. Laut der Polizei Penzberg ist der Mann am Freitagnachmittag (22. April) gegen 14.05 Uhr auf der Tutzinger Straße in Richtung Bernried unterwegs gewesen.

Unfall bei Bernried: Drei Kinder schwer verletzt - Hubschrauber bringt sie ins Krankenhaus

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 33-Jährige auf Höhe des Buchheim-Museums auf die Gegenspur und stieß frontal mit dem Daimler-Benz eines 45-Jährigen aus Neuenburg zusammen. „Im Fahrzeug des Bernrieders befand sich auf dem Rücksitz im Kindersitz dessen 3-jähriger Sohn“, schreibt die Polizei. „Sowohl Vater als auch Sohn wurden schwer verletzt, der Vater kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Garmisch, der Sohn mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Augsburg.“

Doch nicht nur die beiden erlitten schwere Verletzungen. „Im Fahrzeug des Neuenburgers befanden sich noch der 4-jährige Sohn und die einjährige Tochter auf dem Rücksitz, jeweils in ihren Kindersitzen“, teilen die Beamten mit. Sie wurden ebenfalls schwer verletzt und per Hubschrauber ins Garmischer Klinikum gebracht. Laut Polizei befinden sich alle fünf Personen nicht in Lebensgefahr.

Schwerer Unfall bei Bernried: Autos stark beschädigt - Gesamtschaden etwa 30.000 Euro

Beide Autos sind so stark beschädigt worden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden beträgt rund 30.000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren Bernried, Seeshaupt und Tutzing, fünf Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und zwei Hubschrauber. Die Straße war über zwei Stunden komplett gesperrt. Wer Angaben zum Unfall machen kann, soll sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer (08856) 92 57 0 melden. (ly)

In Rottach-Egern am Tegernsee ist kürzlich ein Zeitungsausträger von einem Auto angefahren worden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion