Tierschutzverein hat sie eingefangen

Besitzer gesucht: Wem gehören diese Hühner?

+
Gefiederte Spaziergänger: Die zwei Hühner in Begleitung ihres Hahns wurden im Distelweg eingefangen.

Zwei Hennen und ein Hahn sind am Wochenende durch Holzkirchen spaziert. Wem die Tiere gehören, weiß niemand. Bis der Besitzer gefunden ist, sind sie beim Tierschutzverein untergekommen.

Holzkirchen – Was gackert denn da im Garten? Das haben sich wohl auch die Anwohner am Distelweg in Holzkirchen gefragt. Zwei ausgebüxte Hennen und ein Hahn tapsten am Samstag durch die Wohnsiedlung. Ein verwunderter Anwohner kontaktierte daraufhin den Tierschutzverein – wem die gefiederten Spaziergänger gehören, wusste er nämlich nicht.

Barbara Meder, Vorsitzende des Holzkirchner Tierschutzvereins, machte sich daraufhin mit einem Käfig auf den Weg, um das Trio zu schnappen. Was laut Meder nicht allzu lange dauerte: „Die Drei konnte ich schnell einfangen.“ Wie sich herausstellte, waren die Hühner und der Hahn bereits polizeibekannt. Sie wurden wohl schon tags zuvor am Freitag gesichtet und der Polizei gemeldet. Der Besitzer allerdings hat sich bislang weder bei der Polizei noch beim Tierschutzverein, wo die Tiere untergekommen sind, gemeldet. Wie Meder mitteilt, kann er das Trio dort aber jederzeit abholen. Kontakt:0 80 24 / 62 75.

fp

Auch interessant

Meistgelesen

Auto kollidiert frontal mit Kleinbus einer Familie - acht Schwerverletzte
Auto kollidiert frontal mit Kleinbus einer Familie - acht Schwerverletzte
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
Opel-Fahrer überholt zwei Radler - als er in den Rückspiegel blickt, eskaliert die Situation
Opel-Fahrer überholt zwei Radler - als er in den Rückspiegel blickt, eskaliert die Situation
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.