Besonnener Bruder rettet Timo das Leben

Die Brüder Christian (l.) und Timo aus Steinebach. Foto: fkn

Wörthsee - Der zehnjährige Christian aus Steinebach hat im entscheidenden Augenblick Ruhe bewahrt und seinem kleinen Bruder Timo (7) wohl das Leben gerettet.

Christian und Timo waren Ende vergangener Woche gegen Abend mit ihren Eltern im Wald rund um ihr Haus in der Gemeinde Wörthsee unterwegs. Der Vater ging schon ins Haus zurück, die Mutter und die Buben blieben draußen. Timo und Christian wollten noch auf einen Baum klettern, ihre Mama suchte tiefer im Wald nach Schwammerln. „Ich war nur wenige Meter von den Buben entfernt, als ich Christian plötzlich gellend schreien hörte“, berichtet die Mutter. Sie habe gleich gewusst: Das ist richtige Panik.

Was war geschehen? Die Buben waren auf einen Baum gestiegen. In etwa zwei Meter Höhe rutschte Timo ab. Den freien Fall stoppte ein Ast - sein T-Shirt blieb hängen, riss ein, wickelte sich um den Hals des Buben und strangulierte ihn beinahe. Er konnte nicht schreien, röchelte nur noch. Christians geistesgegenwärtige Reaktion verhinderte eine Tragödie: Er blieb ganz ruhig und sagte seinem Bruder, er solle sich mit all seiner verbleibenden Kraft an dem Ast hochziehen. Im gleichen Moment löste er das T-Shirt und Timo plumpste wohlbehalten zu Boden, der hinzueilenden Mutter quasi in die Arme.

„Ich habe das erst nach und nach begriffen, was da geschehen ist. Das war von Christian enorm, dass er so ruhig geblieben ist und besonnen reagiert hat“, sagt die erleichterte Mutter. Christian indessen findet das alles ganz normal: „Ist doch klar, dass ich meinem Bruder helfe.“

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare