Bestohlener entpuppt sich als Betrüger

Neuhaus - Die Polizei hat einen vermeintlichen Fahrrad-Diebstahl aufgeklärt. Doch statt des Langfingers ging ihnen ein Mann ins Netz, der seine Versicherung betrügen wollte. Der Trick war ausgetüftelt.

Am Montag, 24. September, sollen am Neuhauser Bahnhof zwei Mountainbikes sowie ein Anhänger entwendet worden sein. Der Wert wurde damals vom Geschädigten mit 4300 Euro beziffert.

Der Betrag stimmte sehr wohl, jedoch nicht der Rest der Geschichte. Denn die junge Familie aus Miesbach hatte nicht wegen Regens die Räder samt Anhänger am Neuhauser Bahnhof abgestellt. Vielmehr standen sie in der Garage der Eltern des 25-jährigen Miesbachers, die in Neuhaus wohnen.

In Wirklichkeit erfuhr der Miesbacher an diesem Tag, dass er die gerade erst erworbenen und noch nicht bezahlten Räder sofort begleichen müsse. Das Problem war nur, dass der 25-Jährige kein Geld für die Räder hatte.

So kam er - immerhin selbst Versicherungskaufmann - auf die Idee, die Räder bei der Miesbacher Polizei als gestohlen zu melden und gleichzeitig die Versicherungsprämie zu kassieren. Doch damit flog er nun auf.

Den jungen Mann erwarten nun Anzeigen wegen Vortäuschen einer Straftat sowie wegen Versicherungsmissbrauchs.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare