Stellungnahme

Betonpumpen-Ausleger tötet zwei Arbeiter: Jetzt spricht die Firma

+

Der tragische Unfall bei den Freisinger Schlüterhallen hat bei der Firma Weber Beton Logistik tiefe Betroffenheit ausgelöst.

Der Unfall bei den Schlüterhallen hat tiefe Betroffenheit ausgelöst. Zwei Arbeiter (43 und 56) haben dabei ihr Leben verloren. 

Die Firma erklärt sich mit folgendem Wortlaut:

„Die Geschäftsführung der Weber Beton Logistik GmbH & Co. KG, Bergkirchen, gibt zu dem tragischen Unglück vom 02.02.2017 auf einer Baustelle in Freising folgende Erklärung ab:

Am 02.02.2017 verloren bei einem tragischen Unfall auf einer Baustelle in Freising zwei Arbeiter ihr Leben.

Die Stütze unserer Betonpumpe ist eingeknickt und die beiden Arbeiter wurden tödlich vom Ausleger der Betonpumpe getroffen.

Nach unserer internen Überprüfung können wir menschliches Fehlversagen als Unfallursache ausschließen. Wir sind den Ermittlungsbehörden behilflich bei der Aufklärung der Unfallursache.

In Gedanken sind wir bei den Angehörigen der Opfer.“

Video: Bilder vom Unfallsort

Video: snacktv

Auch interessant

Meistgelesen

Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?

Kommentare