Schlimmer Betriebsunfall im Kreis Freising

Arbeiter (27) gerät in Schneidemaschine - drei Finger abgetrennt

+
Symbolbild

Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am Samstag bei einer Firma in Hörgertshausen. Ein 27-Jähriger trennte sich drei Finger ab.

Högertshausen - Während der Produktion gelangte ein 27-jähriger Mitarbeiter einer ortsansässigen Kunststofffirma nach Aussagen der Polizei Moosburg am frühen Samstagnachmittag mit seiner linken Hand in eine Schneidemaschine. Die trennte ihm drei Finger ab. 

Kollegen informierten den Rettungsdienst, der Verletzte wurde sofort mit dem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik geflogen. 

Die Polizei leitete im Zusammenwirken mit der Berufsgenossenschaft Ermittlungen zur Aufklärung des Unfallhergangs ein. Die Produktion wurde laut Polizei unterbrochen.

Auch interessant

Meistgelesen

Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
A8 bei Bergkirchen: Tanklaster mit Gefahrgut verunglückt - Totalsperre
A8 bei Bergkirchen: Tanklaster mit Gefahrgut verunglückt - Totalsperre
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Fahranfängerin mit 1,5 Promille: Auto mit jungen Leuten stürzt Böschung hinab
Fahranfängerin mit 1,5 Promille: Auto mit jungen Leuten stürzt Böschung hinab

Kommentare