Schreckliches Unglück

Betriebsunfall: Landschaftsgärtner von Torbogen erschlagen 

+
Entscheidung über Rettungsdienst

Grünwald - Ein Landschaftsgärtner ist bei Baumfällarbeiten auf einem Villengrundstück in Grünwald bei München von einem Torbogen erschlagen worden. Der Notarzt konnte den Mann nicht mehr retten. 

Um die Bäume fällen zu können, sollte zunächst ein Torbogen mit einem Radlader weggehoben werden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sämtliche Arbeiter verließen dafür den Gefahrenbereich. Jedoch: „Als der Torbogen mit dem Radlader angehoben wurde, drohte dieser von der Gabel zu kippen. Reflexartig sprang der 45-Jährige aus dem sicheren Bereich vor den Torbogen und versuchte mit seinen Händen, ein Herunterfallen zu verhindern.“ Dies gelang nicht, und die etwa 250 Kilogramm schwere Konstruktion stürzte auf den Mann aus Lenggries (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen). Obwohl der Notarzt ihn zunächst noch wiederbeleben konnte, starb er kurz nach dem Unfall vom Montagvormittag.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auto kollidiert frontal mit Kleinbus einer Familie - acht Schwerverletzte
Auto kollidiert frontal mit Kleinbus einer Familie - acht Schwerverletzte
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.