Falscher Wasserwerke-Mitarbeiter unterwegs

Betrüger scheitert an pensioniertem Polizisten

München - Mit fieser Masche sind falsche Hausmeister, Kontrolleure und andere Betrüger in München unterwegs. Eines dieser Exemplare geriet in Haar ausgerechnet an einen pensionierten Polizisten...

Am Mittwochmittag gegen 13.50 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an einer Wohnungstür am Jagdfeldring in Haar. Ein 84-jähriger - wie sich herausstellte Polizeibeamter im Ruhestand - öffnete die Wohnung.

Der Unbekannte gab vor, dass im Keller des Hauses ein Wasserrohr gebrochen sei und er deswegen alle Wasserhähne überprüfen müsse. In der Wohnung ließ der Unbekannte dem Senior die Wasserhähne auf- und zudrehen und wollte im Anschluss alle Heizkörper überprüfen. Das kam dem 84-Jährigen verdächtig vor und er forderte den Unbekannten auf, die Wohnung zu verlassen.

Anschließend erstattete der Senior Anzeige bei einer Polizeiinspektion.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß; bekleidet mit dunklem Parka und dunkler Hose, Brillenträger

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare