Kontrolle: Betrunkene wirft Bierflaschen aus dem Auto

Weilheim - Ganz schön aufgeführt hat sich eine 25-Jährige, als sie bei einer Polizeikontrolle erfuhr, dass ihr 26-jähriger betrunkener Freund nicht mehr weiterfahren darf.

Es war am Mittwoch gegen 1.30 Uhr, als der 26-jährige Schongauer mit seinem Auto in der Schmuzerstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein Alkotest ergab einen Wert zwischen 0,5 und 1 Promille, weshalb die Weiterfahrt untersagt wurde.

Als der ebenfalls alkoholisierten 25-jährigen Beifahrerin erklärt wurde, dass eine Weiterfahrt aufgrund der Alkoholisierung des Fahrers nicht möglich sei, war sie darüber sehr aufgebracht und warf zwei Flaschen Bier in die angrenzende Grünfläche. Nachdem sie durch den Polizeibeamten auf ihr Verhalten angesprochen wurde, beleidigte sie ihn mit dem „Götz-Zitat“.

Während gegen den Fahrer ein Bußgeldverfahren mit anschließendem Fahrverbot durchgeführt wird, erhielt die 25-Jährige eine Anzeige wegen Beleidigung.

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis

Kommentare