Seit Tagen auf Parkplatz

Mysteriöses Rätsel um dieses offene Cabrio

+

Fürstenfeldbruck - Ihr Cabrio steht mit offenem Verdeck im Regen seit Tagen auf einem Parkplatz, sie selbst war zwischenzeitlich verschwunden: Eine 61-Jährige bereitet der Polizei Kopfzerbrechen.

Das Golf Cabrio steht auf einem Parkplatz in der Nähe Fürstenfelds und fällt Bürgern immer wieder auf. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage gleicht das Auto eher einer Badewanne. Alles ist völlig durchnässt, auch die Habseligkeiten der Frau im Wagen.

Die Polizei wurde vor etwa zwei Wochen auf den Golf aufmerksam, wie ein Sprecher auf Nachfrage berichtete. Wie sich herausstellte, gehört er einer ursprünglich aus Ludwigsburg stammenden Frau, die offenbar schwer alkoholkrank ist. Sie hatte im Hotel übernachtet, musste dieses dann aber verlassen, weil sie nicht bezahlen konnte. Dann verlor sich ihre Spur. Die Frau hat keinen festen Wohnsitz und hatte wegen ihrer Alkoholkrankheit schon mehrfach mit den Brucker Beamten zu tun.

Unter anderem verschwand sie einmal aus der Kreisklinik, wo sie einige Dinge zurück ließ. Auf Anrufe der Polizei auf ihrem Handy reagierte sie nicht – sie schien wie vom Erdboden verschluckt. Am Donnerstag hatte die Polizei plötzlich wieder mit ihr zu tun: Sie war erneut vollkommen betrunken. Die Beamten haben ihr zumindest einen vorübergehenden Schlafplatz zu besorgen.

Ob sie die Möglichkeit nutzte, ist unklar. Dass der Wagen ohne Dach auf dem Parkplatz steht, sei ihr bewusst gewesen. Mehr könne die Polizei in diesem Fall nicht unternehmen, erklärt der Sprecher.

Das Cabrio sei ordnungsgemäß geparkt und könne rein rechtlich betrachtet noch eine ganze Weile so stehen bleiben. Würde die Polizei ohne Schlüssel das Verdeck des Cabrio gewaltsam schließen, müsste sie sich hinterher wohl für das Beschädigen der Elektronik rechtfertigen, erklärt der Sprecher. Die Polizisten wollen jetzt trotzdem sanft versuchen, das Dach zu schließen. Mehr könne man nicht machen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.