Betrunkener rauscht in Gegenverkehr

+
Die Münchner Straße war für zwei Stunden gesperrt

Garching - Weil er vermutlich zu schnell gefahren ist und auf jeden Fall zu viel getrunken hatte, hat ein Ismaninger (19) am Samstag in Garching einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei meldet, war der junge Mann samt Beifahrer (32) auf der Münchner Straße in Richtung München unterwegs. In einer leichten Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Ford. Der stieß auf der Gegenfahrbahn mit dem Renault einer Münchnerin (32) zusammen. Alle Unfallbeteiligten zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallfahrer wurde stationär aufgenommen.

Die Polizei geht davon aus, dass er deutlich mehr als 1,0 Promille Alkohol im Blut hatte. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt insgesamt etwa 20 000 Euro. Die Münchner Straße war für zwei Stunden gesperrt. Behinderungen gab es nicht.

bw

Auch interessant

Meistgelesen

Flughafen München: Corona-Krise am Airport - nun trifft es Tausende Mitarbeiter sehr heftig
Flughafen München: Corona-Krise am Airport - nun trifft es Tausende Mitarbeiter sehr heftig
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland

Kommentare