Ganz schön dreist

Betrunkener bestellt nach Flucht vor Polizei ein Taxi

Dachau - Frechheit siegt, dachte sich ein 25 Jahre alter Dachauer: Nachdem er vor der Polizei davongebraust und sein BMW bei der Flucht sogar mit dem Streifenwagen kollidiert war, fragte er die Beamten ungerührt nach einem Taxi!

Die Beamten aus Fürstenfeldbruck wollten den Mann in der Nacht auf Mittwoch auf der Münchner Straße in Dachau einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dem BMW-Fahrer kam dies aber offensichtlich ungelegen: Er gab Gas. Auf Höhe der Lessingstraße kam es zum Zusammenstoß. Das Polizeiauto blieb mit Frontschaden liegen und war nicht mehr fahrbereit. Der Wagen des 25-Jährigen offensichtlich auch nicht, denn den hatte der Flüchtende etwa 200 Meter von der Unfallstelle entfernt einfach stehen lassen.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Vom Fahrer fehlte erst jede Spur. Doch kurz darauf kam ein offensichtlich Betrunkener daher und fragte die verdutzten Streifenbeamten, ob sie ihm ein Taxi bestellen könnten. Es war der BMW-Fahrer. Der Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Somit ist der Dachauer wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs seinen Führerschein erst einmal los.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 25 000 Euro. (mm)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare