Sturzbetrunken

Betrunkener legt elf Brände

Neubiberg - Ein sturzbetrunkener Mann hat in der Nacht zum Dienstag in Neubiberg und Waldperlach ingesamt elf Brände gelegt.

Ein sturzbetrunkener Mann hat in der Nacht zum Dienstag in Neubiberg und Waldperlach ingesamt elf Brände gelegt. Seine Zündeltour begann kurz nach 2 Uhr in Neubiberg, zog sich durch die Schulzstraße, Walkürenstraße und Brunhildenstraße und ging dann weiter in Waldperlach am Waldheimplatz bis zur Freidankstraße. In Neubiberg setzte er mehrere Müllsäcke in Brand. Die Flammen griffen laut Polizei auf einen Gartenzaun über.

Außerdem legte er Feuer an einem Lichtmast, sodass in mehreren Häusern der Strom ausfiel. An der Walkürenstraße kokelte der Brandstifter eine Aschetonne an. Auf seinem Weg warf der Betrunkene mehrere Zeitungskästen um und beschädigte ein Verkehrszeichen. In Waldperlach zündete er die Infotafel in einem Buswartehäuschen an, legte er Zeitungen in eine Fahrradrikscha und setzte sie in Brand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Die Polizei konnte den Feuerteufel gegen 3 Uhr nahe der Tatorte schließlich festnehmen und der gefährlichen Brandserie ein Ende bereiten.

Die Brände wurden durch die Feuerwehr Neubiberg und die Berufsfeuerwehr München gelöscht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare