Nach Verkehrskontrolle

"Hey Polizei!" Betrunkenem droht dreifache Anzeige

Grünwald - Mächtig viel Ärger hat sich ein 31-jähriger Radfahrer am späten Samstagabend in Grünwald eingebrockt. Es begann mit einem "Hey Polizei".

Der Neurieder fuhr nämlich gegen 23.55 Uhr auf der Tölzer Straße in südlicher Fahrtrichtung. Dabei kam er an einer Verkehrskontrolle der Polizei vorbei. Die Beamten hatten gerade einen anderen Verkehrsteilnehmer aufgehalten. Im Vorbeifahren rief der 31-Jährige nach polizeilichen Angaben: „Hey Polizei.“ Die Polizisten verfolgten den Mann daraufhin. Auf der Höhe des Wertstoffhofes hielten sie den Mann schließlich an. Ein Alkoholschnelltest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Aufgrund dessen nahmen die Polizisten den Mann mit aufs Präsidium um ihm Blut zu entnehmen. Wie die Polizei berichtet, wurde der Mann während der Fahrt handgreiflich gegenüber den Beamten. Diese mussten ihm daraufhin Handfesseln anlegen. Auch auf der Polizeiwache wollte sich der 31-Jährige nicht beruhigen, sodass er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen musste. Dem Neurieder droht eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollzugsbeamte und Beleidigung. rat

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare