Betrunkener versucht nach Unfall zu flüchten

Feldkirchen - Nachdem ein 33-Jähriger am Freitag in Feldkirchen betrunken mit seinem Auto in eine Verkehrsinsel gekracht war, versuchte er zu flüchten. Weit kam er allerdings nicht.

Der Unfall passierte gegen 23.50 Uhr, berichtet die Polizei. Der Fahrer war mit seinem Fiat auf der Seestraße unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr zur B 471 geriet er, vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung, nach links auf den Grünstreifen der Mittelinsel und überfuhr ein Verkehrszeichen. Dadurch wurde sein Fahrzeug schwer beschädigt. Das linke Vorderrad riss aus der Verankerung. Im Anschluss daran versuchte der Fahrzeugführer, trotz einer leichten Verletzung, zu flüchten. Zwei Zeugen nahmen unmittelbar die Verfolgung auf. Schließlich konnten sie den 33-Jährigen auf Höhe einer Spedition stellen. Dieser wehrte sich allerdings und verletzte dabei einen der beiden Zeugen mit einem Schlüssel leicht am Oberarm. Er konnte jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 33-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare