Langsam begreift sie die Wahnsinnstat

Jetzt kommt Bianca T. in den Frauenknast

+
Bianca T. bleibt wohl bis zu ihrem Prozess in der JVA Würzburg

Freising - Drei Tage nach ihrer Wahnsinnstat begreift Bianca T. (38) langsam, was sie getan hat. Am Krankenbett hat sie gestanden. Jetzt muss sie in den Frauenknast.

In ihrer zweiten Vernehmung am Donnerstag am Krankenbett gestand die Freisinger Bäckereiverkäuferin, ihre drei kleinen Engel Fabian, Lisa-Eveline (beide vier Monate) und Anna-Lea (6) erstickt zu haben.

Danach wurde Bianca T. im Justiz-Transporter in die JVA Würzburg gebracht. Der Frauenknast dort ist auf Häftlinge mit psychischen Problemen spezialisiert. Nach tz-Informationen erlitt die Freisingerin bei dem Horror-Crash auf der A 92 zwar nur Prellungen und Schnittwunden, ist seither aber stark suizidgefährdet.

Ihre Verzweiflung trieb sie im Lauf des Dienstags in den Wahnsinn. Nachdem sie ihren Lebensgefährten und Vater der Zwillinge in die Psychiatrie gebracht hatte, wusste die 38-Jährige nicht mehr weiter. Sie fuhr mit den Kindern in einen Waldweg, erstickte sie und raste schließlich auf der Autobahn in die Leitplanke. Offenbar stand die Familie auch vor dem finanziellen Ruin: „Die Lage hat sich zugespitzt“, sagt der Landshuter Staatsanwalt Ralph Reiter.

Unterdessen trauern Anna-Leas Mitschüler an der Paul-Gerhardt-Schule in Freising in einem Trauerraum um sie. Konrektorin Juliane Dorfmüller: „Am Vormittag haben wir schon über 100 Schüler gezählt.“ Zu jederzeit konnte man den Unterricht verlassen und sich ins Kondolenzbuch eintragen. Und es gab letzte Grüße auf selbstgemalten Bildern: „Ich wünsche dass Du in den Himmel kommst und dort ein schönes Leben führst“, schreibt eine Mitschülerin, die am Donnerstag gerne den siebten Geburtstag ihrer Freundin gefeiert hätte.

Schrecklicher Unfall auf der A92

Schrecklicher Unfall auf der A92

tz

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion