Am 19. Geburtstag des Fahrers

Spektakulärer Absturz mit 60.000 Euro-Auto: BMW landet in Grube

+
Riesenglück hat ein 19-Jähriger am Dienstag gehabt: Er ist mit seinem BWM den Abhang einer Lehmgrube hinabgestürzt.

Dachau - Das hätte übel ausgehen können: Ein 19-Jähriger ist am Dienstagvormittag mit einem 60.000 Euro teuren BMW den Abhang in der Lehmgrube bei Pellheim hinabgestürzt.

Die Überführung eines mehr als 60.000 Euro teuren BMW einer Autovermietung endete am Dienstagmorgen nach einem „Testflug“ mit Totalschaden in einer Kiesgrube bei Pellheim. Der junge Fahrer aus München - der laut Polizei just am Dienstag seinen 19. Geburtstag feierte - war gegen 7.30 Uhr auf der Goppertshofer Straße unterwegs. Von dort aus gelangte er vermutlich versehentlich auf den Feldweg in Richtung Grube, laut Polizei war er zum einen zu schnell und zum anderen nicht ortskundig. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern am Dienstag mitteilte, suchte der 19-Jährige nach einer Wendemöglichkeit. Dabei sah er nicht, dass der Weg erst in eine Wiese übergeht und anschließend an einer Kuppe endet.

Bilder: BMW landet bei Überführungsfahrt in Lehmgrube

Ein 60.000 Euro-Auto ist Schrott und sein Fahrer hat Riesenglück: Am Dienstag ist ein 19-Jähriger auf einer Überführungsfahrt mit einem BMW in eine Lehmgrube gestürzt. © Michael Betz
Ein 60.000 Euro-Auto ist Schrott und sein Fahrer hat Riesenglück: Am Dienstag ist ein 19-Jähriger auf einer Überführungsfahrt mit einem BMW in eine Lehmgrube gestürzt. © Michael Betz
Ein 60.000 Euro-Auto ist Schrott und sein Fahrer hat Riesenglück: Am Dienstag ist ein 19-Jähriger auf einer Überführungsfahrt mit einem BMW in eine Lehmgrube gestürzt. © Michael Betz
Ein 60.000 Euro-Auto ist Schrott und sein Fahrer hat Riesenglück: Am Dienstag ist ein 19-Jähriger auf einer Überführungsfahrt mit einem BMW in eine Lehmgrube gestürzt. © Michael Betz
Ein 60.000 Euro-Auto ist Schrott und sein Fahrer hat Riesenglück: Am Dienstag ist ein 19-Jähriger auf einer Überführungsfahrt mit einem BMW in eine Lehmgrube gestürzt. © Michael Betz
Ein 60.000 Euro-Auto ist Schrott und sein Fahrer hat Riesenglück: Am Dienstag ist ein 19-Jähriger auf einer Überführungsfahrt mit einem BMW in eine Lehmgrube gestürzt. © Michael Betz

„Das Auto ist abgehoben und rund zehn Meter tief in die Lehmgrube gestürzt“, sagte der Polizeisprecher. "Der Mann hatte noch Glück, dass er mit dem Auto auf einem Vorsprung landete. Wäre er weiter geschleudert, dann hätte der Sturz im Wasser der Grube geendet." Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Er konnte sich selbst befreien und kletterte den Abhang empor. Er wurde ins Dachauer Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker wütend
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker wütend

Kommentare