BMW-Fahrer verursacht Unfall: Fahrerflucht

München - Der unbekannte Fahrer eines BMW hat Sonntagabend in Neubiberg einen Unfall verursacht. Zwei Kinder wurden verletzt Ohne anzuhalten raste er davon. Die Polizei sucht den BMW-Fahrer.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine Neubibergerin (38) gegen 19.30 Uhr mit ihrem Opel Zafira auf der Äußeren Hauptstraße in Neubiberg stadtauswärts. Als eine Ampel auf Grün schaltete, bog sie als erstes Fahrzeug nach rechts in Richtung München ab. Mit im Wagen der Frau saßen ihre beiden Kinder (12 und 8 Jahre). Hinter ihr fuhr eine Ottobrunnerin (24) mit ihrem BMW Mini.

Ein hinter dem Mini fahrender BMW bog ebenfalls ab. Schon beim Abbiegen nach rechts beschleunigte der unbekannte Fahrer massiv und überholte die 24-jährige vor ihm verbotswidrig links. Dabei fuhr er über die durchgezogene Linie und benutzte den Linksabbiegefahrstreifen der Gegenfahrbahn.

Die Mini-Fahrerin schaute erstaunt auf den Raser im BMW und bemerkte dabei nicht, dass die vor ihr fahrende Opel-Fahrerin etwa 80 Meter nach der Kreuzung nach links auf den Parkplatz eines Gasthauses abbiegen wollte. Im Rückspiegel sah die Opel-Fahrerin noch den auf der Gegenfahrbahn von hinten überholenden BMW. Die 38-Jährige machte eine Vollbremsung und konnte einen Zusammenstoß mit dem BMW vermeiden.

Die 24-jährige allerdings konnte nicht mehr reagieren und fuhr mit ihrem Mini ungebremst auf den Opel auf. Durch den Aufprall wurden die beiden Kinder der 38-jährigen leicht verletzt (Nackenschmerzen). Sie wurden zur ambulanten Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

An beiden Autos entstand ein Schaden von jeweils mehreren tausend Euro. Der unbekannte BMW-Fahrer raste unbeirrt Richtung München weiter.

So wird das Auto des Täters beschrieben

BMW, 3er Serie, evtl. Typ E91 oder 92, neueres Baujahr, schwarz, schwarz getönte Heck- & Seitenscheiben, Münchner Kennzeichen

So wird der Fahrer beschrieben

Schwarze Haare, südländisches Erscheinungsbild, leichter Vollbart

Die Polizei bittet um Hilfe

Wer Hinweise zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich beim Unfallkommando (Tel. 089/6216-3322) zu melden.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare