1. tz
  2. München
  3. Region

Bau-Projekt mit Seltenheitswert: BR-Serie über Familie aus Oberbayern - „Unsere Berufung“

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Fünf Pflüglers und ein Neubau-Projekt
Vor dem landwirtschaftlichen Neubau-Projekt: Carolin und Andreas Pflügler mit ihren drei Kindern. © BR

Viele Bauern sehen keine Zukunft mehr in der Landwirtschaft und geben auf. Nicht so die Familie Pflügler aus Neufahrn. Die zieht um – auf einen neuen Hof.

Neufahrn – Carolin (36) und Andreas (34) haben in einen komplett neuen Hof investiert – ein Projekt mit Seltenheitswert. Der Bayerische Rundfunk dokumentiert ihren Umzug mit einer Serie, die am Freitag im BR-Fernsehen startet.. Ein Team der Sendung „Unser Land“ hat das Bauvorhaben der Pflüglers begleitet. Die fünf Folgen der Serie „Mega Baustelle: Ein Bauernhof zieht um“ sind immer freitags um 19 Uhr in „Unser Land“ im „Dritten“ zu sehen – und außerdem jeweils vorab in der Mediathek.

BR-Serie über Familie aus Neufahrn – „Mega Baustelle: Ein Bauernhof zieht um“

Ein Steuerberater hatte die Situation knallhart analysiert: Wenn die Pflüglers so weiterwirtschaften wie jetzt – als Vollerwerbslandwirte mit 50 Hektar Ackerfläche, Hofladen und Mini-Brauerei – werden sie langfristig die Familie mit drei Kindern damit nicht ernähren können. Zu eng und nicht mehr zukunftsfähig – der alte Pflüglerhof ist ein Auslaufmodell.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Was also tun? Die einfachste und womöglich rentabelste Lösung wäre gewesen, wie in der BR-Doku berichtet wird, auf dem alten Grund Mietwohnungen zu bauen und die Felder zu verpachten. Aber nicht mit den Pflüglers! „Unser Herz schlägt für die Landwirtschaft, wir sehen darin unsere Berufung“, sagt Carolin.

Also verkaufen sie den alten Bauernhof, den sie in vierter Generation von Carolins Eltern übernommen haben und investieren in einen neuen Hof mit Hühnerstall und eigener Schlachtung, Gewächshäusern, noch mehr Direktvermarktung und Bildungsangeboten.

BR-Sendung „Unser Land“: Acht bis zehn Millionen Euro werden in das Projekt investiert

„Für den Neubau am Ortsrand von Neufahrn planen die Pflüglers insgesamt Kosten von acht bis zehn Millionen Euro ein. In zwei Jahren soll alles fertig sein“, teilt der BR weiter mit. Doch die Pflüglers bauen in unsicheren Zeiten: Überall hört man von Lieferengpässen, Preisanstiegen für Baustoffe, fehlenden Handwerkern. Und nebenher muss das Tagesgeschäft auch noch weitergehen. Ein Bauvorhaben also voller Unwägbarkeiten und Herausforderungen, das ab heute im TV verfolgt werden kann.

In Folge 1 stoßen die Pflüglers schon beim Kartoffeln-Verladen an ihre Grenzen: Das betagte Förderband geht kaputt. Auch daran merken sie, dass der alte Hof nicht mehr zukunftsfähig ist. Aber für den Neubeginn fehlt noch die Baugenehmigung. Am Bauplatz haben Archäologen außerdem ein Skelett ausgegraben. (ft)

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare