Hoher Schaden

Brand im Traditions-Gewandhaus Gruber

Erding - Auf einer Baustelle im Gewandhaus Gruber in der Erdinger Innenstadt ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Auslöser war wohl ein technischer Defekt in einem Bauwerkzeug. Der Schaden dürfte sehr hoch sein.

Erding: Brand im Gewandhaus Gruber

Um 3.45 Uhr schlug die Brandmeldeanlage in dem traditionsreichen Bekleidungsgeschäft an der Langen Zeile an. Wegen der Größe und der Komplexität des Gebäudes alarmierte die Integrierte Leitstelle Erding die Löschzüge der Feuerwehren Erding und Altenerding. Bei deren Eintreffen hing Rauch im gesamten Gebäude. Als Brandherd konnte schließlich ein Raum unter dem Dach ermittelt, in dem derzeit gebaut wird. Er befindet sich in direkter Nachbarschaft zur großen Erweiterungsbaustelle des Gewandhauses. Die Sprinkleranlage hatte bereits eingesetzt. Das Wasser tropfte aus der Wäscheabteilung sowie entlang der Wände durch mehrere Etagen. Besonders betroffen war das Geschoss unter dem Brandherd, wo das Wasser auf die Kleidung an den Verkaufsständern tropfte und den Holzboden beschädigte.

Ausgelöst worden sein dürfte der Brand ersten Erkenntnissen zufolge durch einen technischen Defekt an einem der Werkzeuge. Die Einsatzkräfte, die mit Atemschutz in den Bereich vordrangen, entdeckten mehrere elektronische Geräte, die komplett verbrannt waren und deren Plastik zu einem dicken Klumpen geschmolzen war. Die Sprinkleranlage hatte die Flammen rechtzeitig gelöscht. "Sonst hätte es hier einen größeren Dachstuhlbrand gegeben, und das mitten in der Altstadt", so einer der Feuerwehrler. Das Gebäude wurde entraucht, das Wasser mittels Saugern entfernt.

Inhaber Hugo Gruber eilte noch in der Nacht in sein Geschäft und reagierte sichtlich betroffen. "Wir haben mit der Baustelle eigentlich genug zu tun. Das Feuer hätte es nun wirklich nicht gebraucht", sagte er. Die Höhe des Schadens vermag der Geschäftsmann und Stadtrat noch nicht ansatzweise abzuschätzen. "Man muss sehen, inwieweit die Ware durch den Qualm und das Wasser beschädigt ist." Beamte der Polizeiinspektion Erding übergaben die Einsatzstelle in den frühen Morgenstunden an den Kriminaldauerdienst der Kripo Erding.

Dieser Einsatz hat es wieder einmal gezeigt: So groß der Ärger über irrtümlicherweise ausgelöste Brandmeldeanlagen bei den Rettern oft ist, hier hat sie einen erheblich größeren Schaden verhindert. Denn zwar waren auf der Langen Zeile noch etliche Herbstfest-Heimkehrer unterwegs. Das Feuer in einem abgelegenen Teil des verwinkelten Altbaus wäre aber vermutlich erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt entdeckt worden. Die Folgen wären in diesem Fall weitaus dramatischer gewesen.

Hans Moritz

Rubriklistenbild: © Moritz

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare