Müllhäuschen in Flammen

10.000 Euro Schaden durch Brand - Junge (10) steht daneben und filmt

Die Feuerwehr war am Mittwoch auf dem Kirchplatz in Geretsried im Einsatz: Ein Mülltonnenhäuschen brannte dort lichterloh. Gerufen hatte die Helfer ein 10-jähriger Zeitungsausträger.

Geretsried - Gemeldet wurde der Feuerwehr Geretsried der Brand am Mittwoch. 27. März, gegen 16.20 Uhr: Ein Mülltonnenhäuschen am Kirchplatz stand in Flammen. Als die Einsatzkräfte am Kirchplatz waren, hatten drei Handwerker bereits versucht, mit Feuerlöschern aus ihren Firmenautos das Feuer zu löschen - allerdings ohne Erfolg. Als der Brand gelöscht war, war das Häuschen zum Teil zerstört, der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Bei den drei Handwerkern wurde zunächst eine Rauchvergiftung vermutet, deshalb wurden sie ins Krankenhaus gebracht. Nach einer ambulanten Behandlung wurden sie wieder entlassen.

Die drei Männer wurden nach ihrer Schilderung auf den Brand aufmerksam, weil sie einen Jungen bemerkten, der das Mülltonnenhäuschen mit seinem Handy filmte. Tatsächlich aber hatte 10-Jährige den Brand bereits per Notruf gemeldet. Er war gerade mit dem Austragen von Zeitungen beschäftigt, als er das Feuer sah.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Horror-Unfall auf A99: Lkw rast in Stauende und zerquetscht VW Up - vier Personen saßen darin
Horror-Unfall auf A99: Lkw rast in Stauende und zerquetscht VW Up - vier Personen saßen darin
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.