Oberelkofener Landschulheim: Toilette in Brand gesteckt

+

Grafing - Zahlreiche Feuerwehren des südlichen Landkreises sind am Donnerstagmorgen zu einem Brand im Landschulheim Oberelkofen ausgerückt: Eine Toilette wurde in Brand gesteckt.

Brand im Landschulheim in Oberelkofen: Ein Großaufgebot von Feuerwehren war am Donnerstagmorgen nach diesem Alarm ausgerückt. Die Einsatzkräfte gehen von vorsätzlicher Brandstiftung in einer Toilette im obersten Stockwerk des Schulgebäudes aus.

Die Feuerwehren hatten den Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutz schnell unter Kontrolle. Die Schultoilette wurde jedoch komplett verwüstet. Einsatzleiter Georg Schlechte von der Feuerwehr Grafing suchte das Gebäude anschließend mit der Wärmebildkamera ab, bevor Entwarnung gegeben werden konnte. Den Alarm hatte ein Rauchmelder ausgelöst.

Bilder: Toilette in Brand gesteckt

Kreisbrandrat Gerhard Bullinger lobte die Schulleitung für ihr umsichtiges Verhalten. Das Gebäude war schnell und geordnet geräumt worden, die Schüler sammelten sich während des laufenden Einsatzes im Garten oberhalb der Schule.

Nach den Löscharbeiten musste das verqualmte Haus mit einem großen Gebläse entraucht werden. Über den Elternbeirat waren alle Eltern verständigt worden, dass es im Schulhaus einen Brandfall gegeben habe, die Schüler sich aber alle in Sicherheit befinden würden.

Anfang der Woche hatte es bereits einen Fall von Brandstiftung in einem Schulgebäude gegeben, berichtete Bullinger gestern. Auch dort war in der Schultoilette ein Feuer gelegt worden.

Michael Seeholzer

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare