Nach Großfeuer: Hier wird das Sportcenter abgerissen

+
Am Montag wurde damit begonnen, das abgebrannte Sportcenter in Dachau-Ost mit schwerem Gerät abzureißen. Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Eine Brandstiftung wird eindeutig ausgeschlossen.

Dachau - Am Montag wurde damit begonnen, das abgebrannte Sportcenter in Dachau-Ost mit schwerem Gerät abzureißen. Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Eine Brandstiftung wird eindeutig ausgeschlossen.

Langsam graben sich die großen Abbruchzangen des Baggers in die verkohlten Mauern des Bowling-Centers. Der Betreiber der Bowlingbahn und des Immobilienbüros im Gebäude steht daneben. „Das ist ein komisches Gefühl, jede Schraube darin habe ich gekannt“, sagt der 32-Jährige. Das Landeskriminalamt und die Kriminalpolizei ist mit vor Ort. Sie wollen sehen, ob sich die Brandursache noch ermitteln lässt. Aus dem selben Grund ist auch Stefan Eder hier. Ihm liegt viel daran, dass die Ursache geklärt wird. Er habe sehr unter den Anschuldigungen gelitten, sagt er. Gerade im Internet äußerten sich anonym Menschen, die ihm Brandstiftung vorwerfen. „Das macht mich fertig“, so Eder. Fünf Jahre habe er für die Bowlingbahn hart gearbeitet, sie sei sein Kind gewesen. „Ich hätte mir eher selbst etwas angetan, als diese Bahn anzuzünden.“

Nach Großfeuer: Sportcenter wird abgerissen

Nach Großfeuer: Sportcenter wird abgerissen

Am Nachmittag rücken dann die Beamten ab. Das Ergebnis: Der Brand ist im Thekenbereich der Bowlingbahn ausgebrochen. Ausgelöst wurde er wohl durch einen Defekt in einer elektrischen Leitung.

„Das deckt sich auch mit den Aussagen der Zeugen, die die ersten Flammen an dieser Stelle beobachtet haben“, sagt Polizeisprecher Günther Beck. „Im Umkehrschluss kann man sagen, dass eine Brandstiftung ausgeschlossen ist“, so der Sprecher. Es seien keinerlei Indizien für Brandbeschleuniger gefunden worden. Das verkohlte Gebäude wurde mit Hunden abgesucht.

Die Betreiber des Fitness- und Squashbereiches würden bei einem Wiederaufbau gerne weitermachen. Ob Stefan Eder nochmal eine Bowlingbahn betreiben wird, kann er zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Bedenken äußert er zur Wasserversorgung in Dachau-Ost. Bei den Löscharbeiten gab es Probleme. Da es im Gewerbegebiet nur wenige Ringleitungen gibt, musste die Feuerwehr das Wasser aus den Stichleitungen beziehen. Das führte bald dazu, dass die Wasserversorgung zusammenbrach. Die Feuerwehren musste das Wasser dann aus Weihern und einem Löschbrunnen in das Gewerbegebiet pumpen. „Wäre der Wind anders gestanden, hätte das für die umliegenden Gebäude anders enden können“, so Eder.

(cc)

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los

Kommentare