Maskierter bedroht Spaziergänger

Fürstenfeldbruck - Am Montagabend hat ein Unbekannter gegen 21.30 Uhr versucht, in Fürstenfeldbruck einen 37-Jährigen zu überfallen.

Das Opfer konnte jedoch vor dem Angreifer flüchten.

Der 37-Jährige Mann aus Fürstenfeldbruck befand sich in den Abendstunden auf einem Spaziergang, als er in der Schubertstraße von einem maskierten Mann angegangen wurde. Der Unbekannte trat auf den Mann zu und forderte von ihm unter Vorhalt eines messerähnlichen Gegenstandes die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer reagierte geistesgegenwärtig und flüchtete vor dem Angreifer, der ihn noch bis zur Marthabräustraße verfolgte. Danach verschwand der Täter in unbekannter Richtung.

Das unverletzte Opfer verständigte von seiner Wohnung aus die Polizei, woraufhin sofort eine Fahndung nach dem Räuber eingeleitet wurde. Der Flüchtige konnte jedoch bisher nicht festgenommen werden.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 1,75-1,80 Meter groß, schlank, bekleidet mit Turnschuhen, dunkler Jogginghose und dunklem Kapuzenpulli; maskiert mit einer dunklen Skimütze

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08141/612-0.

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare