Am Flughafen München

Millionenbetrüger nach Jahren gefasst

Erding - Ein mutmaßlicher Millionenbetrüger aus der Schweiz ist am Münchner Flughafen von der Bundespolizei festgenommen worden. Der Betrug hat bereits 1999 stattgefunden.

Nach dem 54 Jahre alten Schweizer war bereits seit mehreren Jahren europaweit gefahndet worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann steht im Verdacht, 1999 eine französische Geschäftsfrau beim Verkauf ihrer Holding um 18 Millionen US-Dollar betrogen zu haben. Laut Polizei hatte die Frau ihre Anteile dem Schweizer verkauft, das schriftlich zugesicherte Geld jedoch nie erhalten.

Die Grenzpolizei am Münchner Flughafen wurde am Mittwoch auf den Mann aufmerksam, als er nach Washington fliegen wollte. Statt in den USA landete der Schweizer jedoch in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim. Dort wurde er einem Haftrichter vorgeführt und soll nun nach Frankreich ausgeliefert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare