Burg Ibiza

Riesen-Ärger für Swingerclub in Fürstenfeldbruck

+
Vor neugierigen Blicken diskret verborgen ist gewöhnlich das Innere des Swingerclubs. Doch nach dem Brand im November 2015 wurde die Behörden hellhörig.

Fürstenfeldbruck - Schwarzbau auf dem Swingerclub-Gelände: Jahrelang haben ein Pool, urige Holzhütten und eine Außensauna keinen gestört. Jetzt muss alles weg. Auch der zwei Meter hohe Holzzaun.

Irgendwie ist es ja paradox: Die Stadt Fürstenfeldbruck will nicht, dass sich in Zukunft Passanten von dem Treiben auf dem weitläufigen Areal des Swingerclubs Burg Ibiza gestört fühlen. Deshalb müssen die Schwarzbauten in dem idyllischen Garten weg. Dazu gehört auch ein zwei Meter hoher Holzzaun. Genau der hat bisher als Sichtschutz gedient. Dass diverse kleinere Bauten auf dem Areal zwar existieren, aber nie genehmigt wurden, fand die Stadt durch Zufall heraus, wie das Fürstenfeldbrucker Tagblatt berichtet. Im Oktober vergangenen Jahres hatte es  gebrannt. Es folgte eine Aufforderung, den Bestand aufzulisten. 

Der Swingerclub ist in einem ehemaligen Ausflugslokal am Sommerkellerweg untergebracht.

Das Ergebnis dieser Auflistung war: Es fehlen Genehmigungen. Bleiben darf nur der Whirlpool, der in einem Anbau steht. Das entschied der zuständige Ausschuss. Den freistehenden Pool mit Sonnenterrasse im Garten, die achteckige Außensauna aus Holz sowie zwei Hütten, die laut der Internet-Seite wegen ihres „ursprünglichen Flairs zum Zurückziehen einladen“, muss der Unternehmer abreißen. Auch der Zaun, der den sogenannten gewerblichen Bereich des Grundstücks von der Öffentlichkeit abschirmt, muss weg. Die Verwaltung hätte dem Betreiber zehn Jahre Zeit gegeben - für Gabriele Fröhlich (SPD) war die Frist zu lang. Sie wollte fünf Jahre und bekam vom Gremium Rückendeckung. Schwarzbauten, die weiter vom Hauptgebäude entfernt liegen, muss der Betreiber schon im Verlauf der kommenden zwölf Monaten abreißen. 

Zur kompletten Geschichte geht's hier

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare