Sie "fetzten" sich

Heftiger Streit: Busfahrer und Frau reißen sich Kleider kaputt

Freising - Sie blieben sich nichts schuldig: Ein Busfahrer (48) und eine 46 Jahre alte Freisingerin gerieten am Freitag gegen 12.30 Uhr am Bahnhof in einen so heftigen Streit, dass sie am Ende beide nicht mehr komplett bekleidet waren.

Die Frau hatte laut Polizeibericht den Busfahrer beschimpft, der die Dame dann nicht mehr mitnehmen wollte. Da eskalierte die Situation, es kam zu Handgreiflichkeiten. Und da ging’s offenbar rund: Danach saß der Busfahrer jedenfalls mit zerrisenem Hemd da und die 46-Jährige fand sich mit beschädigtem T-Shirt wieder, wie die Polizei schildert.

Der Ärger war damit aber noch nicht vorbei. Eine halbe Stunde nach dem Zoff kam auch noch der 19-jährige Sohn der streitbaren Freisingerin vorbei, um den Busfahrer zu schlagen. Der konnte das allerdings verhindern. Außerdem eilten auch noch zwei weitere Busfahrer ihrem Kollegen zu Hilfe, worauf sich der 19-Jährige verdünnisierte. Gegen alle drei Beteiligten wird nun ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesen

Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Flughafen München: Pläne für Expresszug scheitern - Politiker machen ihrem Ärger Luft
Flughafen München: Pläne für Expresszug scheitern - Politiker machen ihrem Ärger Luft
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel

Kommentare