Touristen nach Unfall auf A8 ganz gelassen

Bus kracht in Leitplanke - Japaner machen erst mal Fotos

+
Ein mit einer japanischen Reisegruppe besetzter Bus krachte am Donnerstagmorgen auf der A8 in eine Leitplanke.

Weyarn - Am Donnerstagmorgen hat es auf der A8 bei Weyarn gekracht: Ein mit einer japanischen Reisegruppe besetzter Bus war in eine Leitplanke gefahren. Sofort bildete sich ein Stau.

Ein mit rund 20 Fahrgästen - offenbar eine japanische Reisegruppe - besetzter Reisebus war am Vormittag auf dem Weg nach Salzburg. Im Baustellenbereich an der Mangfallbrücke geriet das Fahrzeug angeblich durch eine plötzliche Erkrankung des Fahrers außer Kontrolle.

Mega-Stau nach Busunfall bei Weyarn - Bilder

Mega-Stau nach Busunfall bei Weyarn - Bilder

Der Bus kam nach links von der Behelfsfahrspur ab und prallte frontal gegen die Beschilderungseinrichtung sowie seitlich gegen die Leitplanke. Dabei wurde die Frontscheibe völlig zerstört. Der Busfahrer kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Die Insassen blieben unverletzt und wurden durch Fahrzeuge der Feuerwehren Holzkirchen und Weyarn nach Weyarn transportiert, um dort das Eintreffen eines Ersatzbusses abzuwarten.

Durch den Unfall bildete sich im Berufsverkehr ein Stau von ca. 7 Kilometern Länge, der über die Ausfahrt Holzkirchen hinausging.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nachbarn beschweren sich über Geruch - schrecklicher Fund
Nachbarn beschweren sich über Geruch - schrecklicher Fund
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an

Kommentare