Familientragödie von Planegg

Beziehungsdrama: Conny auch am Sarg ihres Papas

Am Donnerstag war Trauerfeier für Martin S. in Unterhaching (Foto). Seine Ex-Partnerin Susanne T. wurde bereits am Dienstag in Wolfratshausen beigesetzt. Der Polizist hatte sie zuvor in Planegg ermordet und sich dann selbst erschossen.

Unterhaching - Am Dienstag stand Conny am Sarg ihrer Mama Susanne T. (37) in Wolfratshausen. Zwei Tage später streichelte das Mädchen den Sarg ihres Papas Martin S. (38).

Am Dienstag stand Conny am Sarg ihrer Mama Susanne T. (37) in Wolfratshausen. Zwei Tage später streichelte das Mädchen den Sarg ihres Papas Martin S. (38). Innerhalb weniger Minuten hatte das fünfjährige Mädchen am Mittwoch vergangener Woche in Planegg ihre geliebten Eltern verloren. Erst erschoss Polizist Martin S. Connys Mutter, dann richtete er sich auf offener Straße selbst mit einem Kopfschuss.

„Liebe Conny, deine Mama und dein Papa sind jetzt im Himmel“, versuchte Polizeipfarrer Andreas Simbeck das kleine Mädchen bei der Trauerfeier zu trösten. „Wir alle sind uns ganz sicher, dass beide dich über alles lieben.“

Der Polizist hatte sie zuvor in Planegg ermordet und sich dann selbst erschossen.

Gut 150 Menschen waren gestern in die Aussegnungshalle nach Unterhaching gekommen. Die Familie, Freunde, Arbeitskollegen wollten Abschied nehmen von ihrem Martin, den sie teilweise schon aus der Grundschulzeit kannten. Martins bester Freund sprach dann in seiner Trauerrede von dessen psychischen Problemen. „Er war manisch depressiv, war deswegen in Behandlung.“ Susanne T. und Martin S. habe über viele Jahre eine Art Hassliebe verbunden. Trotz der schwierigen Beziehung wurden die beiden im Jahr 2007 Eltern. Doch die Geburt ihrer Tochter Conny mündete nicht in einer harmonischen Partnerschaft.

Damit sie immer alle Infos auf dem Handy haben, laden sie sich unsere App herunter:

Apple

Android

Windwos 8

„Wir nehmen mit einer Mischung aus Trauer, Bestürzung und auch Wut Abschied von unserem Kollegen und Freund“, sagte Stefan Schraut in seiner Gedenkansprache.

Der Leiter der Polizeiinspektion Unterhaching, für die der Tote arbeitete, zeichnete von seinem Kollegen das Bild eines vorbildlichen Polizisten, aber auch eines Menschen, der wohl wegen der Streitigkeiten über das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter in tiefste Verzweiflung geraten war.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion