Wegen 450 Euro: Mann flüchtet auf Hausdach

Dachau - Mit einer Flucht auf's Hausdach hat am Montag ein Mann versucht, der Verhaftung durch die Bundespolizei zu entkommen.

Als die Bundespolizei an seiner Haustür klingelte, sah der 36-jährige Serbe nur einen Ausweg: die Flucht auf das Hausdach.

Wie die Bundespolizei mitteilte, war der Mann wegen Erschleichens von Leistungen verurteilt worden und hatte noch eine Geldstrafe von 450 Euro zu zahlen, ersatzweise 30 Tage Haft abzusitzen. Die Staatsanwaltschaft München hatte deshalb einen Haftbefehl erlassen. Der Geld- oder Haftstrafe wollte sich der Gesuchte mit der Flucht durch ein Dachfenster entziehen.

Die Lebensgefährtin des 36-Jährigen, der die Wohnung gehörte, erlaubte den vor der Tür stehenden Bundespolizisten, die Wohnung zu betreten und sich selbst ein Bild zu machen. Hier fielen den Beamten jedoch persönliche Gegenstände auf, die darauf schließen ließen, dass der Gesuchte nicht weit weg sein konnte. Geräusche über den Köpfen der Beamten verrieten, dass sich der Flüchtige wahrscheinlich auf dem Hausdach befand.

So schnell gab der Mann jedoch nicht auf. Durch eine andere Dachluke kletterte er zurück ins Haus und versteckte sich nun unter einer Matratze. Die Bundespolizisten, die ihm auf der Spur waren, beendeten das Katz- und Maus-Spiel. Sie verhafteten den 36-Jährigen und nahmen ihn mit zur Dienststelle am Münchner Hauptbahnhof.

Die Lebensgefährtin des Mannes bezahlte schließlich die noch offene Geldstrafe von 450 Euro, um die Haft abzuwenden. So konnte der 36-Jährige um 23.30 Uhr auf freien Fuß gesetzt werden und die Bundespolizeidienststelle wieder verlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare