Teenies mit krimineller Energie

Jugendliche (15 und 17) überfallen maskiert eine Postfiliale - so geht es mit ihnen weiter

+
In dieser Post-Filiale kam es zum Überfall.

Gegen zwei 15 und 17 Jahre alte Jugendlichen, die am Dienstag die Postfiliale in Dachau-Ost überfallen haben, ermittelt die Polizei.

Dachau–  Die 15 und 17 Jahre alten Dachauer Jugendlichen wurden am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II dem Haftrichter vorgeführt, wie die Polizei mitteilte. Gegen beide wurde durch einen Haftrichter ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Sie befinden sich nun also in U-Haft und sind ein Fall für die Justiz.

Wie am Dienstag auf merkur.de berichtet, überfielen die beiden bewaffneten und maskierten jungen Männer eine Postfiliale in der Nähe des Ernst-Reuter-Platzes in Dachau. Sie hatten eine Schreckschusspistole dabei. 

Die Polizei konnte beide Tatverdächtigen bei der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung fassen. Zuerst wurde der 15-Jährige geschnappt, kurz darauf wurde der etwas ältere Verdächtige in der Wohnung seiner Freundin festgenommen.

Schock für Post-Mitarbeiter und Augenzeugen

Nach dem Notruf des Ladeninhabers und seiner Angestellten leitete die Polizei sofort eine Großfahndung ein: Acht Streifenwagen sowie Kräfte der Verkehrspolizeiinspektion und des Einsatzzuges sowie ein Hundeführer und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz.

Für den Inhaber, seiner Angestellten und eine Kundin sowie die Augenzeugen rund um den Ernst-Reuter-Platz war der Überfall ein traumatisches Erlebnis. Eine Frau war in Tränen aufgelöst.

dn

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.