Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Mörder

+
Bad Grönenbach hat sich die Tat ereignet

Dachau/Bad Grönenbach - Mit Hochdruck fahndet die Polizei nach dem Täter. Noch immer ist derjenige, der die 39-Jährige aus Karlsfeld ermordet hat, auf freiem Fuß.

Im Fall des Mordes an einer 39 Jahre alten Patientin in einer Allgäuer Klinik fehlt vom Täter weiter jede Spur. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren, teilte die Polizei in Kempten am Samstag mit - bislang jedoch ohne Erfolg. Die Frau aus Karlsfeld war in der Nacht zum Dienstag in einer Fachklinik im Kurort Bad Grönenbach (Landkreis Unterallgäu) durch massive Gewalt getötet worden. Details zur Tat wollen die Ermittler bislang nicht preisgeben.

Am Montagabend hatte die wohl aus Karlsfeld stammende Frau an einer Feier auf dem Klinikgelände teilgenommen. Am Morgen fand eine Mitarbeiterin des Krankenhauses die Leiche der Frau in ihrem Patientenzimmer. Die Polizei stieß bei der Spurensuche im Freien auf eine Tasche. Es war jedoch unklar, ob dieser Fund etwas mit der Tat zu tun hat. Ebenso unklar sei, ob es ein oder mehrere Täter waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion