Haus durchsucht

Polizei will gar nicht zu ihm - aber Dealer entlarvt sich selbst

+
Ernte sichergestellt: die abgeernteten Cannabispflanzen.

Die Polizei stand mit einem Durchsuchungsbeschluss vor einem Haus in Haimhausen. Dann flog jemand auf, zu dem sie eigentlich gar nicht wollten.

Am Dienstagmorgen wollten mehrere Polizeibeamte einen Durchsuchungsbeschluss in Haimhausen am Kellerberg vollstrecken. Um ins Haus zu gelangen, läuteten sie bei einem Anwohner. Die Beamten trauten ihren Augen nicht, als plötzlich ein Dachgeschossfenster aufging und ein brennender Joint direkt vor ihren Füßen landete. Der 26-jährige Bewohner wollte seinen Joint loswerden, als die Beamten klingelten. Sein Pech war, das die Polizisten gar nicht zu ihm wollten. Erst durch das „Entsorgen des Joints“ wurde man auf ihn aufmerksam.

So durchsuchten sie seine Wohnung und wurden fündig. Es wurden etwa acht Gramm Marihuana und mehrere abgeerntete Cannabispflanzen, 80 bis 100 Gramm, gefunden. Zudem fanden die Beamten typisches Verpackungsmaterial.  

pid

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner setzt sich betrunken ans Steuer seines BMW - er hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner setzt sich betrunken ans Steuer seines BMW - er hinterlässt ein Trümmerfeld
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
Firma meldet Mitarbeiter als vermisst - Polizei macht kuriose Feststellung
Firma meldet Mitarbeiter als vermisst - Polizei macht kuriose Feststellung
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme

Kommentare