Dachstuhl fängt Feuer - Familie gerettet

Finsing - Durch einen Blitzschlag ist in der Nacht zum Donnerstag der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Eicherloh in Brand geraten. Der Sachschaden beträgt etwa 100 000 Euro.

Die Nachbarn hatten bei der vierköpfigen Familie – Mutter, Vater und zwei Töchter – Sturm geklingelt: „Raus, eurer Haus brennt“! Die hatten auch schon den Knall gehört. Die Feuerwehren kamen mit insgesamt 76 Aktiven, berichtet Kreisbrandmeister Christian Albert, Kommandant der Eicherloher Wehr. Neben ihr waren noch die Wehren aus Finsing, Niederneuching und Ismaning am Brandort, dazu zwei Rettungswagen und der Notarzt sowie eine Streife der PI Erding.

Nach Blitzeinschlag: Dachstuhl steht in Flammen

„Wir haben unter schwerem Atemschutz von außen und innen angegriffen“, sagt Albert, „und nach dem Ablöschen das Dach unter Einsatz der Drehleiter teilweise abgedeckt“. Das Feuer hatte sich auch auf den angrenzenden Neubau ausgeweitet. Bis 10.30 Uhr dauerte die Brandwache: „Wir mussten immer wieder aufflackernde Glutnester ablöschen.“

Der 64-jährige Familienvater erlitt bei Löschversuchen eine leichte Rauchvergifting. Vorsorglich brachte ihn der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Mutter und Töchter wurden vom Kriseninterventionsteam der Malteser betreut.

Michael Luxenburger

Rubriklistenbild: © Herkner

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare