Rummmmms

Decke vor Lidl in Gilching bricht ein

+

Gilching - Um ein Haar wäre es am Dienstagvormittag in der Lidl-Filiale in Gilching zu einer Katastrophe gekommen. Beim Austausch einer Rigips-Platte stürzte ein tonnenschweres Teil in den Eingangsbereich.

Gottseidank hielten sich sich zum Zeitpunkt des Unglücks ausnahmsweise keine Personen auf. „Es gab einen furchtbaren Knall. Wir wussten im ersten Moment gar nicht, was los ist“, sagte ein Augenzeuge dem Starnberger Merkur. „Wenn da gerade jemand durchgegangen wäre, das wäre schlimm ausgegangen“, ist der Augenzeuge überzeugt. „Da stand beispielsweise ein Bagger, auf den die Decke geknallt war. Der hat ziemlich demoliert ausgesehen.“

Erst gestern wurden das Landratsamt Starnberg als Genehmigungsbehörde sowie die Polizeiinspektion Germering von besorgten Bürgern über den Vorfall informiert. „Unsere Bauaufsicht war heute vor Ort und hat mit dem Statiker von Lidl gesprochen“, erklärte Barbara Beck, stellvertretende Pressesprecherin im Landratsamt Starnberg. Für den Unfall sei laut Statiker „die ungünstige Vorgehensweise der Bauarbeiter“ verantwortlich gewesen. „Hier liegt eindeutig eine Baugefährdung vor. Der Eingangsbereich hätte in jedem Fall abgesichert werden müssen“, erklärte Andreas Ruch von der Polizeiinspektion Germering. Nicht verstehen kann der Polizeihauptmeister außerdem, dass Lidl selbst den Vorfall nicht gemeldet hat.

Uli Singer

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung

Kommentare