Drei Menschen niedergestochen: Lange Haftstrafe

In diesem Therapiezentrum stach der Mann auf seine Freundin ein.

Dießen - Das Landgericht Augsburg hat einen 25-Jährigen zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt. Er hatte im Juli 2010 in einer Klinik für Suchtkranke nahe Dießen auf drei Menschen eingestochen.

Der Mann wurde zu acht Jahren und sechs Monaten Haft wegen zweifachen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Lesen Sie auch:

25-Jähriger sticht auf drei Menschen ein - Polizei-Großfahndung

Zudem wurde die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik angeordnet. Der alkohol- und rauschgiftabhängige Mann hatte im vergangenen Juli in einer Klinik für Suchtkranke nahe dem oberbayerischen Dießen a. Ammersee, in der er selbst Patient war, drei Menschen niedergestochen. Unter den Opfern war auch seine 29 Jahre alte Freundin.

Einen Tag vor seiner Tat war der Mann aus dem Therapiezentrum verwiesen worden, weil er seine Freundin gewaltsam attackiert hatte. Der Mann kam zurück, überraschte die 29-Jährige im Hof der Klinik und stach mit einem Taschenmesser auf sie ein. Auch zwei Patienten, die dem Opfer helfen wollten, verletzte er mit dem Messer. Daraufhin flüchtete der Täter. Er wurde einige Stunden später in der Münchner Innenstadt festgenommen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare