22-Jähriger vor Gericht

Doppelmord in Notzing - Der Prozess beginnt

+
Der 22-Jährige hatte die Leichen des ermordeten Ehepaares im Garten verscharrt.

Landshut - Zehn Monate nach dem grausamen Doppelmord im oberbayerischen Notzing hat am Dienstag der Prozess gegen einen 22-Jährigen begonnen.

Laut Anklage hat der Heizungsmonteur die Eltern seiner Ex-Verlobten mit dutzenden Messerstichen, Hieben mit einem Schürhaken und einem Beil getötet. Er soll das Ehepaar dafür verantwortlich gemacht haben, dass seine Freundin die Verlobung löste. Der Verteidiger des Angeklagten kündigte zu Prozessbeginn eine Stellungnahme an. Bei einer Verurteilung wegen Doppelmordes droht dem 22-Jährigen eine lebenslange Haftstrafe.

Nach der Tat hatte der junge Mann laut Anklage auf seine Ex-Verlobte gewartet und sie gezwungen, gemeinsam mit ihm die Leichen zu beseitigen. Die heute 18-Jährige wurde dafür inzwischen zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt, hat jedoch Berufung eingelegt. Bis Mitte März sind zwölf Verhandlungstage geplant. Etwa 50 Zeugen und neun Sachverständige sind geladen.

 

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion