Schwimmerin trieb leblos im Wasser

Dramatische Minuten: Frau in Freibad vor dem Ertrinken gerettet

Dramatischer Zwischenfall am frühen Freitagabend im Freibad Unterhaching: Badegäste und der Schwimmmeister retteten einer Frau im letzten Moment das Leben, die leblos im Wasser trieb.

Unterhaching - Andere Besucher des Freibads und der Schwimmmeister bemerkten die 43-jährige Frau leblos im Wasser treiben und brachten sie sofort an den Beckenrand, heißt es im Bericht der Berufsfeuerwehr München. Nachdem sie die Bewusstlose aus dem Wasser gezogen hatten, begannen der Schwimmmeister und die Helfer sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen und riefen die Notrufnummer 112.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Unterhaching waren dann schnell vor Ort und intensivierten mit Hilfe eines Defibrillators die Rettung der 43-Jährigen. Die Besatzung eines Rettungswagens und die Berufsfeuerwehr München übernahmen anschließend die weitere Behandlung. Nach dem der Kreislauf stabilisiert werden konnte, wurde die Frau in eine Münchner Klinik transportiert.

Dank des vorbildlichen Verhaltens der Ersthelfer und das nahtlose Ineinandergreifen der Rettungskette ist die Patientin außer Lebensgefahr, so der Einsatzbericht der Feuerwehr. 

js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Streit ums Containern: Demonstranten kämpfen für angeklagte Studentinnen
Streit ums Containern: Demonstranten kämpfen für angeklagte Studentinnen

Kommentare