Drei Männer schlagen Taxifahrer nieder

Unterschleißheim - Drei Männer haben am Freitagmorgen einen Taxifahrer rabiat um den Fahrpreis geprellt.

Wie die Polizei meldet, schlugen sie den 49-Jährigen auf dem Gelände einer Unterschleißheimer Tankstelle im Auto nieder, als er den Fahrpreis abrechnen wollte. Die Männer ließen von ihrem Opfer ab und liefen in verschiedene Richtungen auseinander. Der Taxifahrer blieb unverletzt. Er verfolgte die Täter ein Stück, verlor sie aber aus den Augen. Über Notruf verständigte er die Polizei.

Nach seiner Aussage waren die drei Männer in München an der Rosenheimer Straße zugestiegen. Sie ließen sich „Richtung Unterschleißheim“ fahren, ohne ein konkretes Ziel zu nennen. Der Taxifahrer glaubt, die Täter könnten Albaner sein. Der eine ist etwa 24 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und kräftig; rundes Gesicht, kurze schwarze Haare und dunkle Kleidung. Die beiden Mittäter sind rund 22 Jahre alt und kleiner als er. Sie sind schlank, kurzes dunkle Haar. Beide könnten ebenfalls Südländer sein. Hinweise an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, unter Tel. 2 91 00. bw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare