Bei Lohkirchen

Drei Verletzte bei schwerem Unfall

+
Schwer beschädigt landete der Golf eines 19-Jährigen im Feld. Zuvor war er mit zwei Autos zusammengekracht. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Lohkirchen - Auf regennasser Fahrbahn kam es am Freitagnachmittag zu einem schweren Unfall auf der Staatstraße 2331 Erding - Berglern. Drei Autofahrer wurden dabei verletzt.

Zu einem schweren Unfall mussten am Freitag zahlreiche Rettungskräfte auf die Staatsstraße 2331 Erding - Berglern ausrücken. Kurz nach 17 Uhr war ein 19-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem schwarzen VW Golf auf Höhe Lohkirchen (Gemeinde Fraunberg) auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten, so die Polizei. Eine 45-Jährige, die ihm mit ihrem silbernen VW Golf entgegen kam, konnte nicht mehr ausweichen. Die beiden Autos stießen an der linken Front zusammen. Während der silberne Golf im Graben landete, traf der schwarze Golf noch frontal den VW Passat eines 36-Jährigen, ehe er ins angrenzende Feld rutschte.

Lohkirchen: Drei Verletzte bei schwerem Unfall

Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt und nach Angaben von BRK-Einsatzleiter Christian Caspari ins Klinikum Freising eingeliefert. Die Frau und der Passatfahrer kamen mit leichteren Blessuren ins Kreiskrankenhaus Erding. Im Einsatz waren Notärzte aus Erding und Moosburg sowie der BRK-Rettungsdienst.

Weil es anfangs geheißen hatte, eines der Opfer sei im Wrack eingeklemmt, alarmierte die Integrierte Leitstelle Erding die Feuerwehren Langengeisling, Berglern und Eitting. „So dramatisch war’s dann aber zum Glück nicht“, berichtete Kreisbrandmeister Christian Seifert. Der Sachschaden beträgt rund 14 000 Euro. Die St 2331 war zwei Stunden lang gesperrt. (ham/zie)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare