Horrorunfall in Bruck: Auch der Beifahrer stirbt

Fürstenfeldbruck - Drei Männer im Alter von 16 bis 18 Jahren sind am Freitagabend in Fürstenfeldbruck verunglückt. Der 18-jährige Fahrer starb an der Unfallstelle, am Sonntag erlag der Beifahrer seinen schweren Verletzungen.

Dramatische Szenen spielten sich am Freitag Abend in der Schöngeisinger Straße in Fürstenfeldbruck ab. Gegen 22.30 Uhr hatte sich in der Nähe des FCF-Stüberls ein Horror-Unfall ereignet, bei dem ein vor einem Monat 18 Jahre alt gewordener Türke ums Leben kam; einen Tag später starb auch sein Beifahrer.

Bilder vom Unfallort

Unfall in FFB: Zwei 18-Jährige sterben

Was war passiert? Laut Fürstenfeldbrucker Polizei hatte ein roter 3er BMW mit drei Personen an Bord (der 18-jährige Fahrer sowie ein weiterer 18- und ein 16-Jähriger - alle drei Türken) zwei Autos überholt, ehe der Fahrer die Kontrolle über den Wagen verlor und das Auto mit der Fahrerseite gegen einen Baum prallte. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle, die beiden Mitinsassen erlitten lebensgefährliche Verletzungen. Am Sonntag starb der Beifahrer - ein ebenfalls 18-jähriger Mann - in einem Münchner Krankenhaus. Die Verletzungen des dritten Fahrzeuginsassen werden nach wie vor als lebensgefährlich eingestuft.

Kurz nach dem Unfall versammelten sich bis zu 50 Personen am Unfallort. Einige von ihnen trommelten wie von Sinnen gegen die am Unfallort parkenden Krankenwägen. Es waren drei Polizeistreifen nötig, um die geschockte und aufgebrachte Menge zurückzuhalten.

Das Unfallauto sowie die beiden kurz zuvor überholten Pkw (ein Renault Megane sowie ein BMW 316 - die Fahrer dieser beiden Autos, ein Türke und ein Deutscher, auch gerade erst 18 Jahre alt) wurden von der Polizei sichergestellt. Ein Gutachter will feststellen, ob es kurz vor dem Unfall möglicherweise zu einer Kollision zwischen den beteiligten Autos kam. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich um ein privates Autorennen handelte, das die türkischen Jugendlichen unmittelbar nach dem Ende des Fußball-Länderspiels zwischen der Türkei und Deutschland starteten.

wi

Rubriklistenbild: © Voxbrunner

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion