In Freisinger Seniorenzentrum eingeschlichen

Dreister Dieb stiehlt Frau (95) das Schmerzmittelpflaster

Ein dreister Diebstahl ereignete sich am Samstagnachmittag in einem Freisinger Seniorenzentrum: Ein 33-Jähriger schlich sich dort ein, ging in das Zimmer einer 95-Jährigen und zog ihr vom Rücken ein Schmerztherapiepflaster ab.

Freising -  Einer Mitarbeiterin des Seniorenzentrums war der Mann verdächtig vorgekommen. Sie besprach sich deswegen mit ihren Kollegen. Prompt stellten die Pfleger fest, dass ein Fentanyl-Pflaster, das der 95-Jährigen am Samstagvormittag auf den Rücken geklebt wurde, kurzerhand abgezogen und gestohlen worden war. Dank der guten Personenbeschreibung durch die Mitarbeiterin konnte die Polizei den 33-Jährigen ermitteln. Wie die Polizei Freising erklärt, werde Fentanyl in der Medizin zur Schmerztherapie eingesetzt. In der Rauschgiftszene ist es eine Art Ersatzdroge. Fentanyl unterliegt der Gruppe der Opiode und fällt somit unter das Betäubungsmittelgesetz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
Schlimmer Unfall auf B2 in Krün: Zwei Menschen getötet - Straße gesperrt
Schlimmer Unfall auf B2 in Krün: Zwei Menschen getötet - Straße gesperrt
In Naturbad: Münchnerin kippt mitsamt Umkleide um und fordert Schmerzensgeld - mit skurriler Begründung
In Naturbad: Münchnerin kippt mitsamt Umkleide um und fordert Schmerzensgeld - mit skurriler Begründung
Brite schluckt 80 Koks-Päckchen - als er am Flughafen München ankommt, schwebt er in Lebensgefahr
Brite schluckt 80 Koks-Päckchen - als er am Flughafen München ankommt, schwebt er in Lebensgefahr

Kommentare