Bau steht nichts mehr im Weg

Dritte Startbahn: Das Urteil ist gefallen

+

München - Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden: Die Klagen der Startbahngegner werden abgewiesen. Damit wäre der Weg frei für den Bau der dritten Startbahn am Flughafen München.

Dem Bau einer dritten Startbahn am Flughafen München steht nichts mehr im Wege: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Mittwochmorgen die Klage der Startbahngegner abgewiesen und damit den Weg freigemacht für die Erweiterung des Airports.

Das Gericht wies insgesamt sechs Beschwerden des Bund Naturschutz Bayern sowie von fünf Privatklägern zurück. Eine Revision im Planfeststellungsverfahren zur dritten Startbahn ist ebenfalls nicht möglich.

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann begrüßt den Beschluss des Gerichts. „Ab heute ist klar: Wir haben Baurecht für eine 3. Startbahn am Flughafen München. Es liegt nun an den Gesellschaftern des Flughafens, verantwortungsvoll mit dieser großen Chance für die weitere erfolgreiche Entwicklung Bayerns umzugehen“, lässt der Minister vermelden. 

Die Startbahngegner von der Bürgerinitiative Attaching - sie fürchten eine Teilung des 1000-Einwohner-Dorfes - haben indes bereits den Gang nach Karlsruhe vor das Bundesverfassungsgericht angekündigt.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare