Dritter Tag! Heike Wallner bleibt verschwunden

Dachau/Indersdorf - Seit Samstag wird Heike Wallner aus dem Altersheim Indersdorf vermisst. Die 68-Jährige leidet an Altersdemenz.

Suchhunde der Polizei verfolgten eine Spur, die zum Indersdorfer Bahnhof führte. Womöglich stieg Heike Wallner dort in einen Zug der Lokalbahnlinie A.

Vermutlich irrt die Gesuchte hilflos umher. Sie könnte sich in anderen Orten entlang der Bahnlinie aufhalten, aber auch in München, wo sie früher wohnte.

Heike Wallner ist körperlich fit und macht einen sehr gesunden Eindruck. Sie ist etwa 1,65 Meter groß und korpulent. Heike Wallner hat kurzes graues Haar und ist Brillenträgerin. Die Vermisste trägt lange Ohrringe und eine silberfarbene Kette mit Medaillon. Bekleidet ist sie mit einer langen braunen Hose und einem grün-beige gemusterten T-Shirt. (mm)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare