Viele Kunden wundern sich

Wo ist denn der dm hin? Drogeriemarkt-Fläche steht leer

+
Leer geräumt: Der dm im Ikarus-Center steht leer. 

Der Drogeriemarkt „dm“ im Puchheimer Ikarus-Center gehört der Vergangenheit an. Das Geschäft steht seit 23. Februar leer. 

Puchheim – Wie das Unternehmen auf Tagblatt-Anfrage mitteilt, sei der Mietvertrag für die Räumlichkeiten ausgelaufen. Zehn Jahre war die Filiale an diesem Standort ansässig.

Zu den Gründen für den Weggang äußerte sich die Firma nicht explizit. Es wird aber darauf verwiesen, dass sich ein dm-Markt in nächster Nähe befindet: Der Eichenauer Laden (Tannenstraße 6) sei nur 1,5 Kilometer entfernt und biete den Kunden ebenso das vollständige Sortiment. Die Mitarbeiter der ehemaligen Filiale im Ikarus-Center werden laut Unternehmen in den umliegenden dm-Märkten weiter beschäftigt.

Wie es mit dem leer stehenden Geschäft in Puchheim weiter geht, ist noch nicht gewiss. Die Fläche gehört zum Amper-Einkaufszentrum (AEZ). Wie Daniel Hemmer von der Hausverwaltung sagt, sei man äußerst interessiert daran, auch in Puchheim das gleiche Angebot zu haben wie in den anderen Zentren. Bedeutet: „Wir wären sehr daran interessiert, dass sich wieder ein Drogeriemarkt niederlässt.“ Das habe oberste Priorität.

Derzeit stehe man aber noch in Verhandlungen – auch mit Drogerieketten. Wann die Kunden im Ikarus-Center wieder Kosmetik-Artikel und sonstige Drogerie-Produkte erwerben können, sei noch nicht abzusehen. gar


Wussten Sie, dass aus „Rossmann“ kürzlich „Rossfrau“ wurde?

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.