Außerirdische oder Vandalen?

Im Stream: So sieht's im Kornkreis in Mammendorf aus

+
Ähnelt einer Blüte: Der Kornkreis in Mammendorf.

Mammendorf - Mysteriöser Kornkreis in Mammendorf: Hinter dem Baggersee im Süden des Orts ist ein kunstvolles Gebilde in einem Feld aufgetaucht.  Wir zeigen per Stream eindrucksvolle Aufnahmen!

Nach Angaben des betroffenen Bauern wurde der Kornkreis am Montag in Mammendorf entdeckt. Das Gebilde hat einen Durchmesser von 180 Metern.

Hier können Sie sich den Kornkreis in unserem Facebook-Stream genauer anschauen!

Zuletzt hatte 2015 ein Kornkreis in Alling Schaulustige und Alien-Fans angelockt. Sie glauben, dass Außerirdische für derartige Gebilde verantwortlich sind und dass der Ort besondere Kräfte hat. Auch in Mammendorf pilgern die ersten Interessierten zu dem Feld. Passanten wollen beispielsweise beobachtet haben, dass ein Mann mitten im Acker Gitarre spielte. Eine Frau habe sich Ähren gepflückt. 

Der Bauer hat derweil Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Für ihn bedeutet der Kornkreis Ernteausfall. Die Polizei bittet alle, die sich den Kreis anschauen wollen, die geltenden Park- und Verkehrsvorschriften zu beachten. Zudem weist Sprecher Michael Fischer darauf hin, dass sich jeder, der das Feld ohne Genehmigung betritt der Sachbeschädigung schuldig macht, weil Schaulustige weiteres Korn niedertreten. Das wiederum bedeutet noch weniger Ernte für den Landwirt.

vu

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.