Facebook-Party von Polizei aufgelöst

Ebersberg - Facebook-Partys laufen manchmal aus dem Ruder. Dies bekam jetzt auch ein 18-Jähriger Ebersberger zu spüren. Der hatte allerdings gar nicht zu der Feier eingeladen.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hat ein junger Mann aus dem Landkreis Ebersberg über seine Facebook-Seite für Freitagabend zu einer "Haus-Extermination-Party" eingeladen. Als Veranstaltungsort gab er jedoch nicht seine eigene Adresse an, sondern die eines anderen 18-Jährigen Ebersbergers. Dieser wusste von den knapp 3.000 verschickten Einladungen und 200 Zusagen allerdings nichts. Umso größer war dann die Überraschung, als fremde, alkoholisierte "Gäste" anfingen vor seinem Haus zu randalieren. Allerdings gelang es dem ahnungslosen Gastgeber die ungebetenen Gäste mithilfe seines Vermieters aus dem Haus zu vertreiben.

Die Polizei, welche von Nachbarn alamiert wurde, war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das dürfte den Initiator der "Haus-Extermination-Party" teuer zu stehen kommen.

ikr

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis

Kommentare