1. tz
  2. München
  3. Region

Völlig betrunken: Menschen stürzen auf Gleise – kurz bevor ein Zug einfährt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schocksekunden am Bahnhof in Eching: Zwei Personen stürzten dort am Montagabend in den Gleisbereich – kurz bevor ein Zug einfuhr.


Eching – Schocksekunden am Bahnhof in Eching: Zwei Personen stürzten dort am Montagabend in den Gleisbereich – kurz bevor ein Zug einfuhr. Der Unfall ging glücklicherweise glimpflich aus. Wie die Polizei berichtete, stürzten am Montagabend gegen 18.30 Uhr am Bahnhof in Eching eine Frau und ein Mann in den Gleisbereich. Die 32-jährige Münchnerin und der 62 Jahre alte Mann aus dem Kreis Freising waren stark alkoholisiert. 

In Eching: Betrunkene stürzen auf Gleise - Zug mit Vollbremsung

Ein einfahrender Zug musste eine Schnellbremsung durchführen und konnte noch rechtzeitig anhalten. Da sich eine Streife der PI Neufahrn in der Nähe befand, konnte der Zugverkehr schnell wieder freigegeben werden. Fahrgäste im Zug wurden durch die Schnellbremsung nicht verletzt, allerdings zog sich der 62-Jährige durch den Sturz eine Platzwunde am Kopf zu. Er wurde zur Behandlung in das Klinikum Freising gebracht. 

Im bayerischen Eching: Betrunkene erwartet Anzeige

Ein Alkoholtest ergab bei der 32-Jährigen einen Wert von fast 1,5 Promille, bei dem Mann 2,8 Promille. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Unfälle am Gleis geschehen immer wieder: Erst kürzlich wollte ein Freisinger die Gleise am S-Bahnhof Oberschleißheim überqueren und wurde von einem Regionalexpress erfasst.

Im bayerischen Fürstenfeldbruck reißt ein Hund ein Kaninchen. Die todtraurige Besitzerin (5) ist untröstlich - und startet einen Aufruf.

Am Germeringer Christkindlmarkt ist es am Dienstag zu hektischen Szenen gekommen. Ein total betrunkener 47-Jähriger sorgte für Chaos.

Auch interessant

Kommentare