Ehedrama in Schäftlarn

Die Nachbarn stehen unter Schock

Hohenschäftlarn - Nachdem Anwalt Michael N. (45) seine Ehefrau Sandra (37) erstochen hat, stehen die Nachbarn in Schäftlarn unter Schock. Das gesamt Dorf ist fassungslos.

Ein Mord in der Nachbarschaft? „Das ist doch nicht zu fassen, wie schrecklich“, sagt Franz Perazzi (86). Er wohnt im Haus nebenan, steht auf dem Balkon im ersten Stock – mit zitternden Händen. „Zwei Polizisten haben mir erklärt, was nebenan passiert ist“, sagt der Rentner. „Ich habe die Kinder immer herumtollen sehen. Jetzt sind sie ganz allein. Die Mutter tot, der Vater im Gefängnis. Wirklich schlimm.“

Nicht nur in der kleinen Straße herrscht blankes Entsetzen – ganz Schäftlarn steht unter Schock. Einen Tag nach dem schlimmen Familiendrama im Ortsteil Ebenhausenkönnen die Anwohner das brutale Verbrechen nicht begreifen. Im Gasthaus Zur Post, nur wenige Meter vom Tatort entfernt, arbeitet Uschi Fenske als Bedienung. „Montagabend war hier die Hölle los – überall Polizei. Gegen 21.15 Uhr donnerten die Streifenwagen ins Dorf“, sagt sie.

Zwei Stammgäste sitzen neben ihr am Mittagstisch, schütteln betreten den Kopf. „Unsere Gäste riefen an, kamen kaum noch durch die Straßen – alles war gesperrt“, berichtet Hermine Schick (73), Chefin des Hotel Hubertus, das nur etwa 50 Meter entfernt vom Ort des Verbrechens steht.

In der Autowerkstatt Tyroller ließ das Ehepaar N. ihr Auto reparieren. „Sie waren gute Kunden bei uns, fuhren einen VW Sharan“, erinnert sich Kfz-Meister Florian Berger (30). „Ich bin selbst hier bei der Feuerwehr im Dorf. Montagabend waren viele Kollegen im Einsatz.“ Franz Perazzi steht noch immer am Balkon, schaut rüber zum Nachbarhaus Nummer 7. „Sie haben nicht viel gesprochen, nur gegrüßt“, sagt er. „Ich hoffe nur, die Kinder werden jetzt gut versorgt.“

Andreas Thieme

Rubriklistenbild: © kruse

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion